Tricks

Thuja-Pflege im Herbst: Beschneiden, Top-Dressing und andere Verfahren


Thuja ist ein beliebter immergrüner Nadelbaum oder Strauch aus der Familie der Zypressen. Die Vorbereitung für den Winter solcher Nadelbäume sollte vor starken Frösten begonnen werden.

Merkmale der Herbst Thuja Pflege

Die wichtigsten Maßnahmen zur Pflege von Zierpflanzen im Herbst zielen auf die Stärkung der Immunität und die Vorbereitung auf Winterfröste ab. Damit der Nadelbaum den Winter problemlos überstehen kann, muss er mit der richtigen Landtechnik ausgestattet sein.

Thuja-Bewässerungsmodus im Herbst

Die im Herbst gepflanzten Pflanzen müssen in Mengen bewässert und bestreut werden, die den Frühlingssämlingen entsprechen. Junge Pflanze braucht viel Feuchtigkeit, was sich positiv auf die Überwinterung auswirkt. Wenn im Herbst ausreichend Niederschlag fällt, sollte die Bewässerung auf ein Minimum reduziert oder ganz gestoppt werden.

Zu viel Feuchtigkeit, die für einige Wochen das Wurzelsystem der Pflanze beeinträchtigt, wird häufig zur Hauptursache für die Schädigung der Kultur durch pathogene Mikroflora oder den Tod.

Thuja Trimmschema und Technik im Herbst

Das Trimmen sollte ausschließlich bei trockenem Wetter erfolgen. Der Luftteil kann pyramidenförmig, säulenförmig oder kugelförmig abgeschnitten werden, und die Sorte Smaragd wird am häufigsten für Spiral- und Schachgartenstücke verwendet. Eine vorläufige Inspektion der Krone wird vorläufig durchgeführt und eine visuelle Bestimmung der gewünschten Form des oberirdischen Teils des Nadelbaums wird durchgeführt.

Sie können die Zweige nicht unmittelbar nach dem Regen abschneiden, da in diesem Fall die Gefahr besteht, dass Schädlinge und verschiedene Krankheiten auf der Krone auftreten. Um einen Bogen und eine rechteckige Form zu erhalten, werden spezielle Rohlinge oder Schnüre verwendet. Alle zum Trimmen verwendeten Werkzeuge müssen scharf und sauber sein.

Die Regeln der Herbstfütterung Thuja

Eine Düngung der Pflanze unmittelbar nach dem Anpflanzen an einem festen Platz ist nicht erforderlich, wenn alle geeigneten Düngemittel und Düngemittel in die Pflanzgrube eingebracht wurden. Die beste Option ist Top-Dressing im Frühjahr oder Sommer.

In bodenarmen Gebieten müssen Pflanzen mit hochwertigen Komplexdüngern gefüttert werden. Im Herbst wird die Fütterung von Pflanzen nicht empfohlen, da sich in diesem Fall übermäßig viele Triebe und Zweige entwickeln, die in der Winterkälte keine Zeit haben, sich vollständig zu bilden. Solche Nadelbäume sterben oft bei starkem Frost.

Wie Thuja im Herbst zu reinigen

Thuja bereitet sich auf den Winter vor

Bei der Vorbereitung eines Nadelbaums für Winterfröste ist es sehr wichtig, die Standardbedingungen einzuhalten, die je nach Bodeneigenschaften und klimatischen Bedingungen im Bereich der wachsenden Zier-Nadelbäume variieren.

Wie und wann versteckt sich Thuja für den Winter?

Bevor Sie entscheiden, ob Sie im Winter Schutz suchen, müssen Sie das Alter und die Zeit bestimmen, zu der der Nadelbaum gepflanzt wird. Wenn im Frühjahr oder Sommer des laufenden Jahres eine Zierpflanze gepflanzt wurde, gehört sie zur Kategorie der jungen und schutzbedürftigen Pflanzen.

Erwachsene und starke Pflanzen kommen ohne Obdach auswenn im Schatten von großen oder in der Nähe eines Hauses und hohen Zauns gepflanzt. Achten Sie darauf, den oberirdischen Teil des Busches bei einer Temperatur unter -35 ° C abzudecken. Zum Schutz der Krone sollten leichte und luftdurchlässige, sogenannte „atmungsaktive“ Abdeckmaterialien oder herkömmliche Sackleinen verwendet werden.

Warum und wie man im Herbst eine Thuja bindet

Zur Vorbereitung auf Schneefälle im Winter muss die Krone des jungen und erwachsenen Thuja mit einem Nylonseil oder einer Schnur sehr sorgfältig zusammengebunden werden, damit keine flauschigen Äste unter dem Gewicht der Schneemasse zerfallen. Das Verbinden der Nadelbaumkrone sollte nicht zu eng seinaber sehr schwaches Binden ist absolut ineffektiv.

Vorbereitung des Thuja-Wurzelsystems zur Überwinterung

Das Wurzelsystem der Thuja, unabhängig vom Alter, zeichnet sich durch Kompaktheit und einen recht oberflächlichen Standort aus. Aufgrund ihrer botanischen Eigenschaften können die Wurzeln der Nadelbäume in zu frostigen und schneereichen Wintern gefrieren und im heißen Sommer überhitzen.

Um ein Einfrieren und Überhitzen zu vermeiden, ist im Herbst und Frühjahr ein qualitativ hochwertiges Mulchen des Bodens erforderlich. Eine solche agrartechnische Methode ermöglicht es Ihnen auch, eine ausreichende Menge an Feuchtigkeit in den Oberflächenschichten des Bodens zu speichern, den Boden in einem lockeren Zustand gut zu stützen und auch ein zu aktives Wachstum und die Entwicklung von Unkräutern zu verhindern.

Baumstämme graben und mulchen

Flaches Graben und Lösen mit anschließendem Mulchen des Bodens kann die Pflege von Zierpflanzen erheblich erleichtern. Solche Veranstaltungen müssen unbedingt nicht nur im zeitigen Frühjahr, sondern auch mit Beginn des Herbstes durchgeführt werden.

Unter der Mulchdecke bildet sich keine Bodenkruste, und der Boden selbst wird bei Bewässerungsarbeiten wirksam vor Erosion geschützt. Das Mulchen kann mit Gartenkompost, abgefallenen Blättern, Tieflandtorf, Holzspänen und Sägemehl sowie anderen organischen Bestandteilen erfolgen.

Herbstprobleme und Methoden zu ihrer Lösung

Die Nichtbeachtung der Anbautechnologie und Unregelmäßigkeiten in der Pflege führen im Herbst häufig zu Problemen. Eine erkrankte Pflanze kann Nadeln abgeben oder sehr gelb werden.

So trimmen Sie das Auftauen im Herbst

Aus welchem ​​Grund lässt Thuja im Herbst Nadeln fallen

Es gibt mehrere Gründe für den Zusammenbruch der Nadeln, aber Zu den am häufigsten vorkommenden und leicht zu identifizierenden Kategorien gehören:

  • zu starke und anhaltende Fröste, die das Aussehen der Krone bei nicht zu frostsicheren Sorten ohne hochwertige Isolierung extrem beeinträchtigen;
  • schwere Dürre im Herbst, wenn keine hochwertigen Einfriermaßnahmen getroffen wurden und das Wurzelsystem nicht trocken ist;
  • Sonnenbrand, der die jüngsten und zuletzt gepflanzten Pflanzen ohne Schatten stark verbrennt;
  • zu spät und reichlich chemische Düngemittel auftragen, die zu Verbrennungen des Wurzelsystems führen.

Eine dekorative Kultur kann unter anderem durch einige Krankheiten und Pflanzenparasiten beeinträchtigt werden, darunter Krautfäule, braune Sprosse, Rost und Schutt, falsche Thuja-Scheide, gefleckte Thuja-Motte, Drahtwurm, Thuje-Ölkäfer und Spinnmilbe.

Warum färbt sich die Thuja im Herbst gelb?

Eine natürliche Bräunung der Nadelkrone wird häufig am Ende der Vegetationsperiode mit Beginn des Spätherbstes beobachtet. Auf diese Weise passt sich die Anlage den bevorstehenden Niedertemperaturregimen an. Manchmal ist eine ausgeprägte Vergilbung jedoch das Ergebnis erheblicher Pflegefehler und Verstöße gegen die wachsende Technologie.

Deshalb Es ist strengstens verboten, im Spätherbst zu gießen und zu verpflanzenAussaat an sonnigen Standorten ohne Schattenschutz. Eine deutliche Gelbfärbung der Nadeln kann auch durch zu spätes Ausbringen von Düngemitteln und zu wenig Sauerstoff im Wurzelsystem der Zierkultur verursacht werden.

Wenn die Vergilbung der Nadeln durch Pilzinfektionen verursacht wird, ist es ratsam, die Krone vorbeugend mit Zirkon oder kupferhaltigen Präparaten, einschließlich „HOM“ und „Bordeaux Liquid“, zu behandeln. Kreiselast hat eine sehr hohe Wirksamkeit mit einer Lösung auf der Basis von Foundationazol sowie das Besprühen der Krone mit dem Tornado Antiklesh-Präparat. Auch im Herbst empfehlen Experten häufig die Anwendung des Medikaments Decis.

Warum färbt sich die Thuja gelb?

Warum knackt die Thujarinde im Herbst?

Rindenbrüche treten während des aktiven Wachstums von Kambium auf, das sich zwischen Nadel- und Holzrinde befindet. Durch Risse in der Rinde dringt eine Virus- und Pilzinfektion in das Holz ein, die schnell zum Tod einer Zierkultur führen kann.

Um die Gesundheit der Pflanze wiederherzustellen, ist es notwendig, das Einbringen komplexer Düngemittel und Wachstumsbeschleuniger vollständig zu unterbinden und den Stammkreisen Monokaliumphosphat oder eine Mischung aus 15 g Kaliumsulfat und 40 g Superphosphat zuzusetzen, wodurch die schnellen Wachstumsprozesse gestoppt werden. Es wird empfohlen, Risse in der Hirnrinde mit einer Lösung zu behandeln, die aus 15 ml Fufanon und 50 g Abiga-Peak in einem Eimer mit warmem Wasser besteht. In der letzten Verarbeitungsstufe werden die Risse gereinigt und mit Gartenlack bedeckt.

Sehen Sie sich das Video an: Thuja sterben : Pilzkrankheiten Teil 1 (November 2020).